Kleinere gynäkologische Eingriffe sind durch sichere Operations- und Narkoseverfahren ohne höhere Komplikationsrate im Marien-Krankenhaus ambulant möglich. Die Termine werden individuell vereinbart und von Ihrem Arzt aus unserer Gemeinschaftspraxis durchgeführt. Eine präoperative Vorbereitung sollte wie bei einer stationären Operation erfolgen.

  • Ausschabungen, z.B. bei Blutungsstörungen oder bei einer Fehlgeburt
  • IUP-Einlage und -Wechsel (Hormon- oder Kupferspirale zur Empfängnisverhütung)
  • kleinere gyn. Operationen, z.B. Entfernung von kleinen Hauttumoren im Genitalbereich, Hysteroskopie und Konisation
  • kleinere kosmetische Operationen
  • Laparoskopien, z.B. diagnostische Bauchspiegelungen
  • Chromopertubationen zur Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit

Sehr geehrte Patientinnen,

am 15.10. und am 18.10.2021 findet bei uns in der Praxis eine Softwareumstellung statt.  Wie Sie eventuell mitbekommen haben, wird zum Jahr 2022 vieles nur noch digital erfolgen, wie beispielsweise die eAU oder die elektronische Krankenakte. Aufgrund der Umstellung erfolgt an dren beiden o.g. Tagen nur eine eingeschränkte Patientenversorgung.

Die Praxis ist geöffnet und für Notfälle sind wir natürlich ansprechbar. Es kann aber sein, dass wir nicht oder verspätet ans Telefon gehen, wir bitten daher ggf. um eine kurze Nachricht per Mail. 

Wir entschuldigen uns auch dafür, daß mehrere Mitarbeiter der IT-Firma in unserer Praxis anwesend sein werden. 

 

Wir danken für Ihr Verständins

 

Ihr Praxisteam

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.