Die meisten Operationen werden jedoch stationär durchgeführt. Die Dauer Ihres stationären Aufenthaltes hängt von dem Umfang des Eingriffs und Ihrer eigenen Konstitution ab . Nach der OP werden Sie auf der operativen gynäkologischen Station (Station 2) des Marien-Krankenhauses betreut. Das Pflegepersonal ist speziell geschult und kann so besonders individuell auf Sie eingehen. Sozialarbeiterinnen und Physiotherapeuten unterstützen Sie bei Bedarf. Insgesamt können wir Ihnen dort ein professionelles und ruhiges Umfeld bieten, das Sie bei Ihrer raschen Genesung unterstützt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                             13.03./23.03.2020

Liebe Patientinnen,

auch wir müssen auf die aktuellen Empfehlungen und Vorgaben Rücksicht nehmen. Um die Ausbreitung des Coronaviruses zu verhindern, bitten wir Sie, uns zunächst telefonisch zu kontaktieren, falls Sie einen Termin haben und erkältet sein sollten oder in einem Risikogebiet waren. Bitte kommen Sie,  alleine zu Ihrem Untersuchungstermin. Die Geburtshilfe am Marien-Krankenhaus findet wie gewohnt statt, allerdings gibt es  strikte Besucherregelungen (s. aktuelle Hinweise aif derr Homepage des Marienb-Krankenhauses).

Patientenvorträge, Kreißsaalführungen und Kurse an der Elternschule finden nicht statt. 

Operiert werden nur Kaiserschnitte, Notfälle und Krebpatientinnen.

Für Rezeptwünsche und Krankschreibungen können Sie uns auch eine eMail schreiben oder eine Nachricht auf dem AB hinterlassen. Aufgrund der aktuellen Lage gibt es dafür z.Z. eine Sonderrregelung. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Dr. med.Uwe Wiegel und Dr.med. Miriam Krohne

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.