Tension-Free Vaginal Tape (Spannungsfreies Vaginalbändchen). Dieses ist eine operative Behandlungsmethoden einer höhergradigen Belastungsinkontinenz. Die OP erfolgt in Voll- oder Rückenmarksnarkose von vaginal aus, ist minimal-invasive und risikoarm. Ein Kunststoffband (Polypropylen) wird über einen kleinen Schnitt in der Scheidenvorderwand um die Harnröhre, hinter dem Schambein und an der Harnblase vorbei nach oben bis zur Bauchdecke geführt und spannungsfrei eingelegt. Es kann so die Schließmuskelfunktion der Harnröhre unterstützen.
Diese Operationsmethode wurde bereits Anfang der 90er-Jahre nach der Theorie von Ulmsten und Petros entwickelt und beschrieben. Man verfügt also mittlerweile über ca. 30 Jahre Erfahrung und sehr gute Erfolge.

 

Liebe Patientinnen,

am 07.02.2020 ab ca. 11 Uhr  finden in unserer Praxis Arbeiten an der Telefonanlage statt und es ist kein persönliches Gespräch möglich. Die Praxis ist aber wie gewohnt bis 12 Uhr geöffnet.  Sie können also gerne persönlcih vorbei kommen. Sollten Sie einen Termin benötigen, dann können Sie uns auch gerne eine eMail senden. Schwangere Patientinnen ab der 36+0 SSW stellen sich bitte bei Beschwerden im Kreißsaal des Marien-Krankenhauses vor, alle anderen bitte in der Notaufnahme der Uniklinik. Ab Montagmorgen funktioniert unser Telefon wieder wie gewohnt.  

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Praxisteam

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.